Rückblick

Am 10.10.2019 hat das Niedersächsische Landwirtschaftsministerium erstmals das Barcamp „Stadt Land Food“ Niedersachsen veranstaltet und dafür die Türen des eigenen Hauses für die Teilnehmer geöffnet. Das Barcamp drehte sich rund um die Fragen: Wie will ich leben, einkaufen und essen? Was kommt auf den Tisch? Wie soll Landwirtschaft aussehen? Wie viel Geld ist mir das Tierwohl wert?

Ziel war es, Landwirten und Verbrauchern eine Möglichkeit zum Dialog und Austausch zu bieten. So kamen rund 70 Teilnehmer (unter anderem Landwirte, Verbraucher, Verbände, Politiker) zusammen und diskutierten einen Tag lang über die Themen, die ihnen am Herzen lagen: Von „Solidarische Landwirtschaft für alle“ über „Verbraucher entscheiden “ bis hin zum „Fleischcafé“ boten die „Barcamper“ vielfältige Ideen zum Austausch untereinander an. Den Startschuss gab Ministerin Barbara Otte-Kinast mit einer eigenen Session zum Thema „(Gesprächs-)Klimawandel “ und der Frage, wie man eine Kultur des Redens miteinander statt übereinander gestalten könne.

Eine Übersicht über alle Sessions findet ihr hier.